Freiwillige Feuerwehr Ermershausen
Kommandantur
Unter neuer Führung ist die Ermershäuser Feuerwehr. Das Bild zeigt (von links) Bürgermeister Günter Pfeiffer, den Kommandanten Johannes Schobig, den Stellvertreter Andreas Kirchner und den Stellvertreter Klaus Fischer. (Foto: Leon Eiring)

Ermershausen (Felix Eiring)  – Die Dienstversammlung mit Neuwahlen der Kommandanten stand für die Ermershäuser Feuerwehrdienstleistenden am Sonntagnachmittag an.

Neues System innerhalb der Führung
Eine Neuerung bezüglich der Hierarchie innerhalb der Führungsriege war im Voraus zu erklären. Denn durch das immer weiter wachsende Aufgabenpensum eines Kommandanten kam Bürgermeister Günter Pfeiffer in Absprache mit den bisherigen Führungskräften zur logischen Konsequenz drei Kommandanten zu wählen. Das System beinhaltet dann einen ersten Kommandanten und zwei Stellvertreter, die beiden Ersatzmänner sind in ihrer Befugnis komplett gleich gestellt.
Großer Dank gegenüber Andreas Franz
Der Bürgermeister dankte dem bisherigen Kommandanten Andreas Franz mehrmals für sein enormes Engagement in seiner Amtszeit. Dass der Kreisbrandmeister durch seine Funktion als Wehrführer in Ermershausen eine Doppelbelastung hatte sei sehr hoch anzusehen. Denn trotz seines Dienstes für den Landkreis stellte Franz seinen Kommandantendienst nie hinten an. Dies ist auch anhand der großen Fortschritte und Neuerung innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr deutlich zu sehen. Denn alleine durch die Beschaffung des neuen Mehrzweckfahrzeuges hat Franz einen großen Teil dazu beigetragen, dass die Wehr da steht, wo sie heute steht.
Schobig nun an der Spitze

Bürgermeister Günter Pfeiffer führte zusammen mit KBI Peter Hegemann und KBM Simone Halbig die Kommandantenwahl durch. Unter deren Leitung wählten 35 anwesende Wahlberechtigte jeweils einstimmig zuerst Johannes Schobig als ersten Kommandanten und dann Klaus Fischer und Andreas Kirchner als Stellvertreter. Das Dreiergespann wird nun für die nächsten sechs Jahre die Spitze der Feuerwehr Ermershausen sein. Klaus Fischer betritt kein Neuland, er ist schon seit langem als zweiter Kommandant aktiv. Im Anschluss zur Wahl bedankten sich Peter Hegemann und Simone Halbig noch beim nun ehemaligen Kommandanten Andreas Franz für seinen hervorragenden Dienst.